Flugverspätung aufgrund außergewöhnlicher Umstände

Nach Verordnung (EG) Nr. 261/2004 können Sie bei einer Verspätung von über 3 Stunden Anspruch auf Entschädigung für Ihren verspäteten Flug in Höhe von bis zu €600 haben. Falls Sie infolge einer Verspätung des Vorfluges Ihren Anschlussflug verpasst haben, können Sie eine Entschädigung für den verpassten Anschlussflug in der gleichen Höhe erhalten. Leider weist Verordnung (EG) Nr. 261/2004 eine Gesetzeslücke auf, die den Fluggesellschaften die Möglichkeit gibt, gegen ihre Verpflichtungen zur Auszahlung einer Entschädigung an ihren Fluggästen zu verstoßen. Die häufigste Rechtfertigung für die Verweigerung einer Entschädigung sind „außergewöhnliche Umstände“.

Prüfe meinen Flug

Es ist wichtig klarzustellen, welche Umstände als außergewöhnlich gelten und welche nicht, da das Vorhandensein außergewöhnlicher Umstände verhindern könnte, dass Sie eine Entschädigung für Ihren Problemflug bekommen.


Was sind „außergewöhnliche Umstände“?

Fluggesellschaften sind nicht immer für die Verspätung oder Annullierung ihrer Flüge verantwortlich. Bestimmte Ereignisse, welche die Fluggesellschaften nicht verhindern oder lindern könnten, können einen großen Einfluss auf das Luftverkehr haben und Verspätungen verursachen.

Aus diesem Grund ist es selbstverständlich, dass die Luftfahrtunternehmen bei außergewöhnlichen Umständen (z.B. einem Schneesturm) für die Verspätung ihrer Fluggäste und die Auszahlung von Entschädigungen nicht haftbar gemacht werden können.

Laut Verordnung (EG) Nr. 261/2004 sind außergewöhnliche Umstände solche Umstände, welche die planmäßige Durchführung eines bestimmten Fluges verhindern, obwohl das Luftfahrtunternehmen alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen hat, um die Verspätung oder die Annullierung zu vermeiden.

Mithilfe dieses rechtlichen Terminus unterscheiden wir zwischen Verspätungen und Annullierungen infolge Fahrlässigkeit seitens der Fluggesellschaft und solchen, die das Luftfahrtunternehmen nicht in der Lage ist zu vermeiden. Somit bestimmt das Vorhandensein außergewöhnlicher Umstände die Fälle, in denen die Fluggesellschaft nicht verpflichtet ist, den betroffenen Fluggästen eine Entschädigung auszuzahlen.

Aus diesem Grund ist die Berufung auf außergewöhnliche Umstände die beliebteste Gesetzeslücke der Fluggesellschaften, wenn sie versuchen, die Auszahlung von Entschädigungen zu vermeiden.


Welche Umstände gelten als außergewöhnlich?

Zu den außergewöhnlichen Umständen kann Folgendes zählen:

  • Schlechte Wetterverhältnisse (eingeschränkte Sichtbedingungen, starker Wind, Schneesturm u.a.)
  • Streiks der Gewerkschaften oder des Flughafenpersonals
  • Vogelschlag
  • Anweisungen vom Kontrollturm
  • Politische und/oder bürgerkriegsähnliche Unruhen

Unwetter

Wetterverhältnisse können verschiedene Nuancen haben. Je nach den Eigenschaften des Flugzeugs können einige Umstände die planmäßige Durchführung einiger Flüge erlauben und anderer nicht. Bei Seitenwind kann der Abflug oder die Landung eines Flugzeugs verboten werden, während sogar wesentlich stärkerer Frontwind keinen Einfluss auf andere Flugzeuge haben kann.

Außerdem sind Wetterverhältnisse sehr unbeständig und können im Laufe eines Tages stark variieren. Innerhalb einiger Stunden kann sogar mildes Wetter flugverhindernd werden.

Unwetter ist der am häufigsten genannte Grund für die Verspätung oder Annullierung seitens der Fluggesellschaften. Die große Menge an Variablen macht es äußerst schwierig, die Behauptung der Fluggesellschaften zu widerlegen, dass die planmäßige Durchführung eines bestimmten Fluges durch Unwetter verhindert wurde.

Aufgrund dieser Komplikationen ist es wichtig, dass die Fluggäste einen Experten auf ihrer Seite haben, der eine vertiefte Analyse der Wetterverhältnisse durchführen könnte.

In SkyRefund machen wir genau das. Wir ermitteln die Gründe für die Verspätung oder Annullierung Ihres Fluges. Zeigen unsere Ermittlungen, dass die Umstände für die Durchführung des Fluges geeignet waren, werden wir uns darum kümmern, dass Ihre Rechte vertreten werden und Sie eine Entschädigung für Ihre Flugverspätung bekommen.


Die Verspätung hateine positiveSeite.

Sie können eine Entschädigung von bis zu €600 erhalten.

Überprüfe meinen Flug


Kettenverspätungen

In manchen Fällen können Fluggesellschaften behaupten, Kettenverspätungen hätten zum Problemflug geführt. Dies kann passieren, wenn nachfolgende Flüge des Luftfahrtunternehmens infolge einer Verspätung oder Annullierung des Vorfluges unterbrochen werden.

Landet z.B. ein Flug mit Verspätung aufgrund schlechter Wetterverhältnisse, kann der Folgeflug, den das Flugzeug durchführen muss, auch eine Verspätung haben.

In solchen Fällen begründen Fluggesellschaften die Verspätungen mit außergewöhnlichen Umständen, obwohl dies für den zweiten Flug nicht angewendet werden kann. Gemäß unterschiedlicher Urteile der europäischen Gerichtshöfe können außergewöhnliche Umstände nur dann als Grund gelten, wenn sie den betroffenen Flug beeinflusst haben.

Aus diesem Grund sind Kettenverspätungen keine gültige Rechtfertigung und Sie könnten einen Antrag auf Entschädigung für Ihre Flugverspätung oder Flugannullierung stellen.


Technische Defekte im Luftverkehr stellen keine außergewöhnlichen Umstand dar.

Unwetter sowie einige andere äußere Gründe können außergewöhnliche Umstände darstellen, die sich durch die Fluggesellschaft nicht vermeiden lassen. Allerdings sind einige Gründe gänzlich in ihren Händen.

Die Vorbeugung und Reparatur technischer Defekte des Flugzeugs gehören voll und ganz zu den Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten der Fluggesellschaften. Deswegen, falls Ihr Flug aufgrund eines Schadens verspätet wurde und Sie Ihr Endziel über 3 Stunden später als die angekündigte Zeit erreicht haben, haben Sie Anspruch auf Entschädigung.


Fluggesellschaften sind verpflichtet, keine spontanen Streiks ihres Personals zuzulassen

Laut des Urteils des Gerichtshofs der Europäischen Union vom April 2018 sind Fluggesellschaften zur Auszahlung einer Entschädigung an ihren Fluggästen verpflichtet, falls ein unangekündigter Streik des Flugpersonals zur Verspätung oder Annullierung der Flüge dieser Fluggesellschaft führt.

Grund dafür ist die Tatsache, dass die Vermeidung einer Umstrukturierung des Unternehmens, die zum Streik führen könnte, zu den Aufgaben der Fluggesellschaftsverwaltung gehört. D.h., führen die Entscheidungen des Führungsorgans einer Fluggesellschaft zur Verspätung, kann sich das Luftfahrtunternehmen nicht auf außergewöhnliche Umstände berufen.

Zudem ist der Urteil des Gerichtshofs rückwirkend. Das bedeutet, dass Fluggäste unterbrochener Flüge, die vor dem Urteil stattgefunden haben, einen Anspruch auf Entschädigung haben, obwohl der Urteil zum Zeitpunkt der Verspätung oder Annullierung des Fluges nicht in Kraft getreten war.


Alle sonstigen Streiks gehören nicht zum Verantwortungsbereich der Fluggesellschaft.

Offiziell angekündigte Streiks des Flugpersonals sowie alle Flughafen-Streiks stellen weiterhin außergewöhnliche Umstände dar.

Leider kann es sehr schwierig für die Fluggäste sein, Informationen über den Grund eines bestimmten Streiks zu bekommen. Deswegen müssen alle Anträge auf Entschädigung für Verspätung oder Annullierung eines Fluges individuell überprüft werden, um die Gründe für die Flugunterbrechung feststellen zu können.

Prüfe meinen Flug

Recht auf Betreuungsleistungen bei außergewöhnlichen Umständen

Gemäß Verordnung (EG) Nr. 261/2004 muss die Fluggesellschaft Ihnen für die ganze Zeit bis zu Ihrem Abflug Mahlzeiten und Getränke bereitstellen, wenn Ihr Flug verspätet oder annulliert wurde. Sie können von der Unterstützung der Fluggesellschaft Gebrauch machen, auch wenn die Planänderung durch außergewöhnliche Umstände verursacht wurde.

Die Fluggesellschaft ist verpflichtet, Ihnen Essensgutscheine bereitzustellen. Macht sie das nicht, können Sie selbst alles kaufen, was Sie benötigen. Das Luftfahrtunternehmen muss Ihnen die angefallenen Kosten erstatten.

In solchen Fällen ist es besonders wichtig, die Belege für Ihre Käufe aufzubewahren. Nur dadurch können Sie Ihre Kosten nachweisen.

Falls Sie von der Fluggesellschaft einen Gutschein bekommen haben und Ihre Kosten den Gutscheinwert übersteigen, können Sie die Erstattung Ihrer zusätzlichen Kosten beantragen.


Was können wir machen, wenn die Fluggesellschaft außergewöhnliche Umstände ankündigt?

Das kommt häufig vor. Außergewöhnliche Umstände sind der einfachste Weg für die Fluggesellschaft, die Auszahlung von Entschädigungen zu vermeiden. Außerdem kann es sehr schwierig für die Fluggäste sein, die durch die Fluggesellschaft genannten Gründe für die Verspätung zu widerlegen.

Deswegen ist es äußerst wichtig, einen zuverlässigen Partner zu haben. SkyRefund wird eine gutachterliche Bewertung aller Umstände rund um Ihren Flug machen und Ihre Rechte vor der Fluggesellschaft vertreten.


Sie müssen nur die Daten Ihres Fluges angeben. Danach helfen wir Ihnen, das zu bekommen, was Ihnen zusteht.